BEHANDLUNGEN



Prävention, Kontrolle und professionelle Zahnreinigung

Schöne, gesunde Zähne und gesundes Zahnfleisch bestimmen nicht nur unser Aussehen, die Kaufunktion und Sprache, sondern generell unser Wohlbefinden. Zahngesundheit ist ein wichtiger menschlicher und gesellschaftlicher Aspekt. Regelmässige Kontrollen und eine regelmässige schonende professionelle Zahnreinigung  vermeiden dauerhafte Zahnschäden und senken das Karies- und Parodontitis-Risiko. Pathologische Befunde können frühzeitig diagnostiziert und Erkrankungen des Zahnfleischs und Zahnbetts verhindert werden. Vorsorge ist Voraussetzung für gesunde Zähne aller Generationen.

Dabei kann auch die versierteste häusliche Zahnhygiene die professionelle Zahnreinigung nicht ersetzen. Sie ist eine unverzichtbare Begleittherapie für alle Altersklassen. Denn in jedem Mund gibt es beispielsweise durch Zahnfehlstellungen, Zahnengstand und Zahnersatz Nischen, die auch für den perfekten Zähneputzer nicht erreichbar sind. Dort bildet sich Zahnbelag mit ein grossen Anzahl von Bakterien. Bei der Zahnreinigung werden diese schonend mit Ultraschallinstrumenten entfernt. Zahnverfärbungen durch Tee, Kaffee, Rotwein, Tabak etc. werden mit einem Pulverstrahlgerät (AIR-FLOW ®) beseitigt, die Zähne werden poliert und fluoridiert. Die professionelle Zahnreinigung ist auch ästhetisch gesehen immer ein Gewinn.

Zusätzlich zur aktiven Reinigung beraten wir Sie dabei gerne zum Thema Zahnpflege, Mundgeruch und zur zahnschonenden und zahnfreundlichen Ernährung. Am besten, man erlernt und praktiziert sie schon im Kindesalter. Wir haben die wichtigsten Tipps zur richtigen Pflege auch unter Tipps für Sie zusammengestellt.

Wichtige Stichworte:

  • Dentalhygiene/Prophylaxe
  • Recall/Kontrollen
  • Mundhygieneinstruktion
  • Fluoridierung
  • Halitosis (Mundgeruch)

Tipps zur Zahnpflege und Prophylaxe

Rhythmus

Putzen Sie Ihre Zähne mindestens 2 x pro Tag 2-3 Minuten. 1-2  x pro Tag, am besten morgens und abends, sollten Sie vor dem Zähneputzen Zahnseide oder Interdentalbürstchen verwenden für die Stellen, wo die Zahnbürste nicht hinkommt. Wenn Sie beispielsweise bei der Arbeit nach dem Mittagessen keine Zahnbürste zur Hand haben, kann zuckerfreier Kaugummi helfen, den Speichelfluss anzuregen und so durch die Nahrungsaufnahme entstandene Säuren zu neutralisieren oder auch ein Spülung. Gerne beraten wir Sie zu diesem Thema.

Zahnbürste

Die Zahnbürste oder der Zahnbürstenkopf sollte alle zwei bis drei Monate ausgewechselt werden, da sich zwischen den Borsten Bakterien sammeln und die Putzleistung abnimmt. Wir empfehlen hauptsächlich eine Schallzahnbürste.

Putztechnik

Wir empfehlen kreisende Bürstenbewegungen oder ein Ausstreichen von Rot (Zahnfleisch) nach Weiss (Zahn). Für die Zungenoberseite können Sie einen speziellen Schaber nutzen, um Bakterien zu entfernen und Mundgeruch vorzubeugen. Gerne beraten wir Sie was für Sie die richtige Putztechnik ist.

Kontrolle und professionelle Zahnreinigung

2 x im Jahr sollten Sie Ihren Zahnarzttermin zur Vorsorge, Kontrolle und der professionellen Zahnreinigung wahrnehmen.

Praxis, Kind & Eltern im Team für einen gesunden Kindermund

Der Kindermund befindet sich in steter Entwicklung und Wachstum. Mit Prophylaxe wird ein wichtiger lebenslanger Grundstein gelegt. Gesunde Zähne ein Leben lang heisst vor allem auch Prophylaxe und Kontrolle von Anfang an.

In unserer Praxis sind die „Kleinen“ deshalb gross dabei: Mit viel Aufmerksamkeit, Geduld, und Verständnis lernen sie möglichst nicht nur einen angstfreien Umgang mit dem Zahnarztbesuch, sondern erfahren auch positiv, wie wichtig Zahngesundheit und Zahnpflege sind. Die Behandlungen selbst sind individuell auf Ihr Kind abgestimmt – kindgerecht, modern nach neustem Stand und mit viel Einfühlungsvermögen.

Die ersten Erfahrungen beim Zahnarzt im Kindesalter prägen sich ein und werden auch noch im Erwachsenenalter assoziiert. Uns liegt es auch am Herzen, mit den Eltern ein enges Team zu bilden, dabei wird das Vertrauen aufgebaut, um ein Fundament für eine lebenslang angstfreie Beziehung zwischen Patient und Zahnarzt zu entwickeln. Die Zahngesundheit von kleinauf ist uns sehr wichtig.

Wichtige Stichworte:

  • Schmerzarme Spritze
  • Zahnfarbene Füllungen
  • Versiegelungen
  • Schulzahnpflege

Füllungen, Inlays, Kronen – Zahnerhalt hat Priorität

Der Erhaltung Ihrer eigenen Zähne messen wir in unserer Praxis höchste Bedeutung zu – nichts ist besser als die Natur. Um die natürliche Zahnsubstanz zu erhalten, stehen verschiedene Verfahren zur Auswahl, ganz nach Grösse des Defekts:

Füllungen sind zur Versorgung kleiner Defekte im Front- und Seitenzahnbereich die geeignete, besonders zahnschonende Methode. Hierzu wird die Zahnoberfläche mit einem speziellen sog. Bonding bestrichen, ein harmonisch zahnfarbenes plastisches Material (Komposit) in den Zahn eingebracht und mit einer Lampe ausgehärtet.

Für grössere Defekte kann ein Inlay/Onlay (CEREC) in Betracht kommen. Zunächst wird der Zahn zu dessen Aufnahme in eine bestimmte Form gebracht. Nachdem die Situation im Mund mit einer hochpräzisen Kamera digital abgeformt wurde, kann der Zahnarzt in der gleichen Sitzung die Keramik Füllung herstellen. Eine zweite Sitzung entfällt.

Reicht die verbleibende Zahnsubstanz für eine ausreichende Stabilität des Zahns nicht aus, kann eine Krone (CEREC) diese haltbar verbessern. Auch hier erfolgt die Abformung im Mund digitial. Die Keramikkrone wird auch hier in 1 Sitzung hergestellt. Welcher Typ Keramik erforderlich ist – Wir beraten Sie im detail und entscheiden gemeinsam.

Wichtige Stichworte:

  • Amalgamersatz
  • Ästhetische Zahnmedizin
  • Veneers und Lumineers
  • CEREC
  • Wurzelbehandlung
  • Zahnfarbene Füllungen

Schöne und strahlende Zähne –Vitalität und Attraktivität

Zahnästhetische Behandlungen beginnen in unserer Praxis in Kerzers mit detaillierter, typgerechter Beratung. Was ist möglich, welcher Spielraum besteht, welche Kosten fallen an.

Zur Korrektur leichter Zahnfehlstellungen und zur Optimierung von Zahnform und Zahnfarbe können Veneers  oder Lumineers (sogenannte Keramikschalen) in Frage kommen. Die hauchdünnen Keramikschalen werden individuell hergestellt und auf die Zähne aufgeklebt. Der Vorteil: Die Zähne müssen nur minimal, bestenfalls gar nicht beschliffen werden. Eine schonende Behandlung, die in enger Zusammenarbeit mit unserem zahntechnischen Präzisions-Labor erfolgt.

Die Zahnaufhellung natürlicher Zähne, das sog. Bleaching, kann in dreierlei Formen erfolgen. Mit speziellen, zahnschonenden Gels hier bei uns in der Praxis (in office bleaching) oder mit speziellen Schienen bei Ihnen zu Hause (home bleaching). Auch einzelne devitale (abgestorbene) Zähne können mit einer Einlage direkt in den Zahn innerhalb von drei bis fünf Tagen aufgehellt werden.

Exklusiver Zahnschmuck kann Ihr Lächeln noch gewinnender machen. Ein diamantförmiger Schmuckstein wird auf die Zahnoberfläche geklebt und kann problemlos wieder entfernt werden, ohne Schäden zu hinterlassen. Ein brillanter Blickfang.

Wichtige Stichworte:

  • Bleaching
  • Veneers/Lumineers
  • Zahnschmuck
  • Zahnkorrektur mit Nivellipso
Zahnarzt Angst: stressfreie Behandlung, Transparenz und Vertrauen

Ca. 70 % der Bevölkerung haben eine Art von Angst beim Zahnarztbesuch. Für 5-10 % ist diese Angst so übergross, dass sie den Weg in die Praxis erst suchen, wenn Schmerzen unerträglich geworden sind und Schäden bereits Ausmasse angenommen haben. Scham für dieses Verhalten kommt oft noch dazu. Der Mund ist ein Bereich der Intimität.

Für uns ist elementar, Transparenz zu schaffen in Abläufe und Entscheidungen. Wir nehmen uns viel Zeit für Sie: Bei einem ersten Termin besprechen wir mit Ihnen die Möglichkeiten der Behandlung und finden gemeinsam die individuell am besten geeignete Option. In einer stressfreien Atmosphäre behandeln wir Sie dann möglichst schonend und schmerzfrei.

Unser langfristiges Ziel ist es, auf gewonnenes Vertrauen aufzubauen und eine Beziehung Patient-Zahnarzt zu stabilisieren, die auch Menschen mit Dentalphobie darin unterstützt, wichtige Termine wahrzunehmen. Dazu gehören auch Prävention und Prophylaxe.

Lebenslange Zahngesundheit ist auch für Angstpatienten möglich.

Wichtige Stichworte:

  • Schmerzfreie Spritzen
  • Schmerzfrei
  • Vertrauen
  • Prävention und Prophylaxe
  • Parodontitis Behandlung/Therapie durch Spezialisten
  • Professionelle Zahnreinigung
  • Wurzelglättung
  • Schienung gelockerter Zähne
  • Antiinfektiosetherapie (Photodynamische Verfahren mit Softlaser, Diodenlaser, CO2 Laser)
Mehr…
  • Deckung von Rezessionen (Rückgang von Zahnfleisch)
  • Mikrochirurgische Eingriffe zur Regeneration (z.B. Knochenaufbau bei Defekten des Zahnhalteapparats)
  • Resektion und Amputation bei Furkationserkrankungen

Neue Zahnwurzeln – mit Implantaten wieder herzhaft zubeissen und lückenlos lächeln können

Wenn der eigene Zahn nicht mehr zu erhalten ist oder bereits verloren ging, kommen Implantate zur Anwendung: hochgradig mundverträgliche Titanschrauben, die in den Kieferknochen eingesetzt werden. Darauf können einzelne Kronen, Brücken oder Halteelemente für herausnehmbaren Zahnersatz befestigt werden.

Diese künstlichen Zahnwurzeln sind mittlerweile in aller Munde, gehören zum Standard moderner Zahnheilkunde. Implantatversorgungen fühlen sich nicht nur an wie eigene Zähne, sondern Sie können auf Ihnen auch genauso fest zubeissen.

Mit fest sitzenden Implantaten wird der Knochenabbau reduziert, da die mechanische Belastung wieder da ist – in manchen Fällen ist für ein Implantat allerdings vorher ein Knochenaufbau nötig. Hierzu kann eigener Knochen oder Knochenersatzmaterial verwendet werden, das dem Kieferknochen angelagert wird.

Mit einem Implantat gewinnen Sie wieder die Ästhetik eines natürlichen Zahns, Komfort und Sicherheit.

Beispiel Video

Wichtige Stichworte:

  • Implantate Straumann
  • Zahnersatz
  • Knochenaufbau
  • Knochenregeneration

 

Wichtige Stichworte:

  • Chirurgie
  • Implantologie 
  • Entfernung von Weisheitszähnen
  • Fieberbläschen / Aphten
  • Laserbehandlungen
  • Digitales Röntgen
  • Stomatologie
  • DVT 3D Röntgen (Digitaes Volumentomogramm)

Ist eine Lücke in der Zahnreihe entstanden, kann sie mit verschiedenen Mitteln geschlossen werden: festsitzend oder herausnehmbar. Bei den verschiedenen zahnmedizinischen Möglichkeiten ist neben der Funktionalität und Ästhetik auch wichtig, weiteren Zahnverlust zu vermeiden.

Um eine oder mehrere Zahnlücken zu schliessen, werden für eine festsitzende Brücke die Nachbarzähne zunächst substanzschonend beschliffen. Die entstandene Situation im Mund wird mittels einer Abdrucknahme festgehalten. Anhand derer wird im zahnmedizinischen Labor ein Zahnersatz gefertigt, der anschliessend bei einem zweiten Praxis-Termin im Mund aufzementiert wird. Zudem ist es auch möglich eine Brücke auf inserierten Implantaten zu befestigen.

Je nach Fall muss das passende Material für die Brücke individuell ausgewählt werden, die von unserem Zahntechniker hergestellt wird. Durch diese bewährte Zusammenarbeit ist es möglich, Ihnen einen Zahnersatz bieten zu können, der sich bezüglich Sitz, Kaugefühl und Aussehen kaum vom eigenen Zahn unterscheidet.

Wichtige Stichworte:

  • Zahnkronen/brücken
  • Implantate

Prothesen – die dritten Zähne mit möglichst viel Tragekomfort und Kaufunktionalität

Wenn keine eigenen Zähne mehr vorhanden sind oder die wenigen verbleibenden eigenen Zähne nicht mehr ausreichend belastbar sind, um festsitzenden Zahnersatz zu tragen, kann eine prothetische Versorgung erforderlich sein. Der herausnehmbare Zahnersatz als Teil- oder Totalprothese wird von der Mundschleimhaut getragen. In Kauleistung und Fixierung unterscheiden sich die Prothesen von den eigenen Zähnen. Durch eine optimale Prothesengestaltung kann aber ein hohes Mass an Kaufunktion, Sprache, Ästhetik und Tragekomfort erreicht werden.

Die Teilprothese, die auch aus Kunststoffzähnen besteht, wird an den Restzähnen verankert. Bei grossen Zahnlücken gehört sie zur zweckmässigen Standard-Versorgung. Mit dieser Lösung ist der Anschlag der Zunge beim Sprechen weiterhin ausführbar und dieses uneingeschränkt.

Für komplett zahnlose Patienten kommt eine Totalprothese als vollständiger Gebiss-Ersatz in Frage. Die Totalprothese am Oberkiefer hält durch sog. Adhäsionskräfte und Unterdruck, einem Saugnapf vergleichbar. Der Sitz der Totalprothese am Unterkiefer ist komplizierter, da die Zunge ausgespart werden muss und Muskelkräfte versuchen, sie auszuhebeln. Sehr wichtig ist, dass die oberen Zähne mit den unteren gut verzahnt sind, dass also der „Biss stimmt“. Prothesen sollten regelmässig unterfüttert werden. Durch eine regelmässige Unterfütterung wird die Prothese wieder an das sich ständig im Umbau befindliche Prothesenlager angepasst. So kann einer Fehlbelastung des Kieferkamms und einem nachlassenden Prothesenhalt vorgebeugt werden.

Sollte der Halt jedoch bei den Prothesen mit den Jahren ungenügend sein, kann jede Prothese auf Implantaten fixiert werden.

Wichtige Stichworte:

  • Rekonstruktive Zahnmedizin
  • Alterszahnmedizin
  • Schnarchschiene
  • Knirschschiene
Zahnstellungskorrekturen mit Nivellipso
Nivellipso ist eine ästhetische Alternative zur festen Zahnspange. Das System arbeitet mit fast unsichtbaren Kunststoffschienen, die Ihre Zähne sanft, aber effektiv in die gewünschte Position bringen.

Die Basis jeder nivellipso-Therapie ist eine Reihe individuell gefertigter, herausnehmbarer Schienen aus biokompatiblem Kunststoff. Die sogenannten Aligner sind transparent, herausnehmbar und antiallergen. Sie wirken sanft und in exakt geplanten Schritten auf Ihre Zähne ein, bis diese die geplante Position erreicht haben. Dank des leichten Handlings lässt sich die Behandlung problemlos in Ihren Alltag integrieren.

Um einen optimalen Therapieverlauf zu garantieren, wird zu Beginn ein computergestützter, 3D-Behandlungsplan erstellt. Dabei arbeiten Ihr Behandler und unsere Planungsexperten Hand in Hand. So stellen wir sicher, dass Ihre individuellen Aligner perfekt sitzen und Ihre Zähne innerhalb der kalkulierten Behandlungsdauer in die ideale Form bringen. Eine verlässliche Therapie, die auf neuester und modernster Technik basiert.


Dokumente
nivellipso.ch

Zahnunfälle passieren zu Hause, in der Schule, in der Freizeit, im Beruf. Besonders im Kindes- und Jugendalter kommt ein Frontzahntrauma häufiger vor. Bei Zahnunfällen sind fast immer die vorderen Oberkiefer und Unterkiefer Zähne betroffen.

Ist der Zahn abgebrochen oder ausgeschlagen: Reinigen Sie ihn oder seine Teile nicht, berühren Sie den Zahn nur an seiner Krone und legen Sie ihn schnell in eine „Zahnrettungs-Box“ (erhältlich in Apotheken). Diese ist mit einem speziellen Nährmedium befüllt, das den Zahn vor Austrocknung bewahrt. Haben Sie eine solche Zahnrettungsbox nicht zur Hand, können Sie den Zahn notfalls in ein Plastiksäckchen mit Speichel oder Milch geben.

Bei starker Blutung beissen Sie vorsichtig auf ein Stofftaschentuch. Ist der Zahn stark gelockert, probieren Sie, nicht daran zu manipulieren. Suchen Sie bitte so rasch es geht, einen Zahnarzt auf.

In unserer Praxis behandeln wir Zahn-Unfälle prioritär. Auch bei Kronen- oder Wurzelfrakturen und Dislokationen, wenn der Zahn also verschoben ist. Zahnfragmente lassen sich in manchen Fällen wieder am Zahn ankleben. Ein ausgeschlagener Zahn kann auch gerettet und reimplantiert werden. Voraussetzung dafür ist, dass die empfindliche Wurzelhaut nicht austrocknen konnte.

Wichtige Stichworte:

  • Dentosafe Box
  • Zahntrauma

Massgeschneiderter Mundschutz für Risikosportarten

Zur vorausschauenden Vorsorge und Senkung des Risikos eines Frontzahntraumas können Risikosportler, aber auch Extremsportler, einen speziell angefertigten Mundschutz tragen. Die weiche Schiene sorgt für Abstand zwischen den Zähnen und den Weichteilen und schützt Zähne, Lippen, Wangen und Kiefer.

Nach Abdrucknahme in unserer Praxis fertigt unser Zahnlabor Ihren individuellen, exakt angepassten Mundschutz.

Eine sinnvolle Prävention ist beispielsweise für Hockeyspieler, Kampfsportler, Handballer etc..

Wichtige Stichworte:

  • Sportschiene
  • Mundschutz
  • Präventi0n

Laserzahnmedizin

Laser werden auch in der Zahnmedizin immer häufiger eingesetzt, denn sie ermöglichen, Eingriffe besonders schonend und schnell durchzuführen. Je nach Einsatzgebiet verwenden wir zur Behandlung unserer Patienten Soft- oder Hardlaser.

Softlaser

Softlaser haben sich in der Zahnmedizin unter anderem zur Behandlung von Aphten, Fieberblasen (Herpes labialis), Schleimhautaffektionen aller Art und zur Wundbehandlung nach chirurgischen Eingriffen etabliert. Denn die Behandlung mit Softlasern stimuliert die natürliche Wundheilung. Wegen ihrer bakterienabtötenden Eigenschaft werden sie auch in der Parodontitistherapie zur Desinfektion von Zahnfleischtaschen eingesetzt.

Hardlaser

Hardlaser kommen vorwiegend bei chirurgischen Eingriffen zum Zuge, zum Beispiel zur praktisch schmerzfreien Durchtrennung von Lippenbändern. Chirurgie mit Lasern bietet bedeutende Vorteile. Die Eingriffe verlaufen praktisch unblutig, beinahe schmerzfrei und die Wunden heilen rascher ab. Leider lassen sich Laser nur für bestimmte chirurgische Eingriffe verwenden. Wir beraten Sie gerne, ob auch in Ihrem Fall Laser eingesetzt werden können.

Mobile Zahnmedizin

Um künftig auch Besuche bei immobilen Patienten zu Hause oder in Kranken-, Alters-, oder Pflegeheimen anbieten zu können, haben wir eine mobile Einheit ins Leben gerufen, mit der wir Sie oder Ihre Angehörigen gerne besuchen kommen.

Analog zum flying doctor service wie er in Ländern wie den USA, Australien und Neuseeland existiert, um abgelegene Patienten medizinisch zu versorgen, bieten wir als erste Zahnärzte in Kerzers und Umgebung einen mobilen zahnärztlichen Dienst für bettlägerige Patienten aber auch nicht so mobile Patientin an.
Nach einer möglichst exakten Angabe über die aktuellen Probleme und Beschwerden besucht unser Team die Patienten mit einer mobilen zahnärztlichen Einrichtung.

Das Angebot

Einfache Behandlungen wie Füllungen, Extraktionen oder Zahnreinigungen und Untersuchungen können wir gleichentags ausführen. Komplexere Behandlungen wie Prothesenunterfütterungen oder Ergänzungen brauchen mehrere Sitzungen. Gerne instruieren wir auch das Pflegepersonal über die adäquate Mundhygiene im spezifischen Fall. Nur regelmässige Kontrollen und Zahnreinigungen bewahren vor unerwünschten Schmerzen.

Gerne übernehmen wir auch die Recallbesuche bei Patienten, denen es nicht mehr möglich ist, uns in der Praxis aufzusuchen. Eine telefonische Anmeldung ist jederzeit über unsere Praxisnummer (031 756 12 12) oder per Mail (info@zahnarzt-kerzers.ch) möglich.

Für Patientinnen und Patienten mit Zahnarztangst, bei komplexeren Eingriffen oder zur Behandlung von kleinen Kindern bieten wir Behandlungen in sedierender Prämedikation (Beruhigungsmittel) oder in Vollnarkose an. Dabei wird bei Bedarf ein spezialisiertes Narkoseteam beigezogen. Eine umfassende Beurteilung und Beratung im Vorfeld ist notwendig.